Ubuntu Budgie als Desktop Alternative

Ein Vorteil bei Linux ist, dass man immer recht frei sich für einen Desktop entscheiden kann und damit so ein bisschen experimentieren kann.

Aktuell nutze ich den Budgie Desktop sehr gerne, welches von Ubuntu als Variante anerkannt ist. Er basiert auf GTK+/Gnome 3 und hat hiervon einige Anwendungen in der Nutzung.

Aussehen ist recht modern und schick, recht einfach gehalten, mit Plank kann man dem ganzen ein Aussehen wie MacOS verleihen.

Was aber war der Grund für den Wechsel? HiDPI. Für Linux teilweise noch immer eine Herausforderung auf Grund der Skalierung. KDE und Ableger (Deepin, chinesisch, vertraue ich irgendwie nicht ganz so, sieht aber toll aus) skalieren sehr fein mit Stufen wie 100%, 125%, 150%, 175%, 200%, etc. während Gnome, Cinnamon (Linux Mint), etc. nur 100%, 200%, 300%, etc. kennen. Bei einen 4K Display sind 200% sicherlich ok, wobei man mit 175% sicherlich immer noch gut sehen kann, aber etwas Raum gewinnt.

Mit Budgie bestehen diese Beschränkungen auch, aber irgendwie auf Grund der Anpassungsmöglichkeiten empfinde ich es subjektiv als flexibles als beispielsweise bei Cinnamon. Gerade auch auf einem 3K Display, wie beispielsweise in einigen Thinkpads, kann ich subjektiv besser mit arbeiten. KDE und Deepin finde ich da teilweise, obwohl es tolle Desktops sind, einfach überfrachtet.

Daher meine Empfehlung, einfach den Budgie Desktop mal testen.

 

Steam startet nicht unter Ubuntu 18.04 (sowie darauf basierenden Distros)

Bei Neuinstallationen in der letzten Zeit hatte ich öfter das Problem, dass Steam trotz einem sauberen Download und Installation des Downloaders sich nicht weiter installieren wollte. Nach einigem googlen fand ich hier die Lösung.

Wie sieht diese Lösung aus?

Im Verzeichnis:

.steam/ubuntu12_32/
einen Ordner mit dem Namen
steam-runtime

manuell erstellen.
Nach einem Neustart (zur Sicherheit) sollte sich Steam nun vollständig insallieren.

Bootloader unter Ubuntu und Derivaten aktualisieren

Hin und wieder ergibt sich die Notwendigkeit, zum Beispiel bei der Neuinstallation anderer Systeme oder einer weiteren Neuinstallation, den Bootloader, GRUB 2, zu aktualisieren, da das neue System nicht in der Boot-Auswahl steht.

Dieses stößt man ganz einfach wie folgt an:

sudo update-grub

Danach sollte beim nächsten Bootvorgang das neue System zur Auswahl stehen.

Mehr hierzu im Wiki von Ubuntuusers.

Debian/Ubuntu Raid wiederherstellen/vergrößern beschleunigen

Auf Grund eigenem Bedarf, wurde ein Raid 5 eines Servers vor einigen Tagen auf Raid 6 umgestellt, sowie vergrößert. Wie sicherlich einige meine Erfahrung teilen können, kann dieses eine recht langwierige Angelegenheit sein.

Hier habe ich nach ein bisschen googlen folgende Seite gefunden, welche mit sehr hilfreichen Tipps dieses bei Nutzung der richtigen Einstellungen (teils erheblich) beschleunigen kann.

https://baptiste-wicht.com/posts/2015/03/how-to-speed-up-raid-5-6-growing-with-mdadm.html