Erfahrungsvergleich Kubuntu 16.04 / KDE Neon User Edition

Ein kleine Seite zu Linux und weiteren Erfahrungen

Erfahrungsvergleich Kubuntu 16.04 / KDE Neon User Edition

27. August 2017 Allgemein 3

Update 27.08.2017

Weiterhin die Versionen LinuxMint KDE, nun in Version 18.2, und KDE neon am laufen. Wo sind die Untschiede? In der Aktualität der Pakete, ja. Merkt man es im Alltag? Nein. Beide Versionen sind super, LinuxMint etwas einfacher, rein subjektiv bewertet. Aber auch KDE neon bereitet keine Probleme, so dass man diese Version nun auch fast Einsteigern empfehlen kann. Jedoch würde ich hier noch immer auf LinxMint KDE 18 setzen.

Im Vergleich zu vor ca. 10 Jahren, ist es kein Vergleich mehr. Hier muss man der Community und den Entwicklern großen Dank aussprechen, wie sehr sich die Benutzbarkeit von Linux verbessert hat.

Update 17.01.2017

Das Linux Mint 18.1 KDE Update mit Plasma 5.8.5 in Beta Version ist da und getestet. Endlich der gleiche Stand wie bei KDE Neon.

Beide Versionen funktionieren bisher einwandfrei. Einen echten Vorzug kann ich keiner von beiden geben. Bei LM ist von Anfang an mehr Software installiert, bei KDE Neon ist es nach Installation recht nackig. Beides kann von Vor- und Nachteil sein.

Update 02.10.2016

Mal wieder KDE Neon in der aktuellsten Version, nun 5.7.5, gestartet, es gab einige recht gute Updates.

KDE Muon / Discover funktioniert nun recht stabil. Damit ist nun auch das recht große Softwareangebot der Ubuntu Distribution gut nutzbar.

Auf lange Stabilität jetzt noch nicht getestet, aber dem ersten Anschein nach, wurde ein großer Sprung getan. Würde es derzeit bei der Wahl zwischen KDE Neon und Linux Mint auf alle Fälle mit in Betracht ziehen.

Update 12.09.2016

Habe mir mal die Mühe gemacht und die KDE Neon User Edition installiert, neben der bisherigen Kubuntu 16.04 LTS Version.

In einer kleinen Tabelle meine Erfahrungen.

System Kubuntu 16.04 LTS KDE Neon User Edition Linux Mint KDE 18
Plasmaversion 5.5.5 5.7.5 5.6.5
Basis Ubuntu 16.04 LTS Ubuntu 16.04 LTS  Ubuntu 16.04 LTS
Qt-Version 5.5.1 5.7.0  5.5.1
KDE Framework Version 5.26.0 5.23.0
Kernel Version 4.4.0 4.4.0  4.4.0
Erfahrungen Es läuft. Mit dem Update auf 5.5.5 war auch das Problem mit Samba Shares beseitigt, wo man nicht mit LibreOffice zugreifen konnte.

Ansonsten ein rundum stabiles nutzbares System, welches ich derzeit ohne Probleme auf drei Rechnern nutze.

Ein Problem ist weiterhin Muon Discover, was irgendwie nicht richtig funktioniert und meiner Meinung nach, nicht so wirklich übersichtlich ist – also kein Vergleich zur Paketverwaltung von Linux Mint 17.3 Cinnamon Edition.

Sieht ein ticken schicker als die 5.5 er Version aus.

Positiv, dass Plasma so immer auf dem aktuellen Stand ist.

Was ich jedoch festgestellt habe, ist, dass es Paketprobleme gibt, da manche Pakete einmal in den KDE Neon Repo’s gefunden werden, einmal in den Ubuntu Repo’s.

Übersetzungen sind noch nicht alle auf 100%.

Die derzeitige Version, also die erste Neon User Edition, kommt fast nackt daher. Bis auf Firefox ist nicht einmal KCalc ist installiert.

Hinsichtlich Muon Discover zählt hier das gleiche wie bei Kubuntu.

Es läuft.

Das ist die kurze und knappe Feststellung.

Etwas ausführlicher. Prinzipiell sind alles die gleichen System. Aber die kleinen Verbesserungen aus der Linux Mint Community machen das System zum Besten der drei Systeme.

Hier wäre einmal die Anwendungsverwaltung. Statt auf Muon zu setzen, was nur sehr leidlich funktioniert, setzt Linux Mint auf ihre eigene Anwendungsverwaltung. Super. Gleichfalls der Update Manager, welcher auch von Linux Mint übernommen wurde.

Software ist hie alle notwendige Software vorinstalliert, es muss als nicht alles wie bei KDE Neon nachinstalliert werden.

Bezüglich Plasma werden automatisch die Kubuntu Backports genutzt. D.h. es wird nicht immer die aktuellste Version installiert sein, aber eine aktuellere als beim reinen Kubuntu ohne Backports, wenn man den Normalanwender mit wenig Kenntnissen betrachtet.

NVidia Grafikkarte Treiber sind installierbar noch nicht getestet  Treiber sind installierbar, geht einwandfrei.

AMD Karten gehen auch, Office getestet, kein Gaming.

Intel Grafikchipsatz nicht getestet geht einwandfrei  nicht getestet.
 Software Bisher kein Fehl festgestellt, als Pakete aus den Ubuntu Paketquellen verfügbar.  Bisher kein Fehl festgestellt, als Pakete aus den Ubuntu Paketquellen verfügbar – jedoch oftmals Abhängigkeitsprobleme, von doppelt oder in unterschiedlichen Versionen vorhandenen Paketen.  Steam geht einwandfrei, kann meine aktuellen Spiele, wie F1 2015, etc. problemlos spielen.

Vergleich wird in den kommenden Tagen, nach weiteren Erfahrungen, weiter ergänzt.

Im Fazit bin ich begeistert. Linux Mint KDE 18 vereint (fast) alle Vorteile von Kubuntu und KDE Neon, ohne dem großen Nachteil der Muon Softwareverwaltung. Es ist stabil, es ist schnell geworden, es sieht gut aus.

Ich kann jedem Nutzer nur anraten, es einfach mal zu testen. Wer immer die absolut aktuellste Plasma Version haben möchte, sollte KDE Neon nutzen, mit den paar schon erwähnten Nachteilen.

Bei Kubuntu habe ich den Eindruck, dass es im Vergleich zu den zwei anderen System ein bisschen überlebt hat.

Das warten hat sich gelohnt.

3 Responses

  1. Rüdiger sagt:

    Ich bin ein begeisterter Linux Mint User. Vorangegangen ist eine Erkundungsreise, die aus Probieren und vielen Rückschlägen bestand. Als ich aber entdeckte, wie toll der Terminal hilft, war das Schlimmste geschafft.
    Den Durchblick habe ich noch lange nicht, aber dank linuxmintusers.de geht es voran.

    • Christophe Miege sagt:

      Hallo Rüdiger,
      da Linux Mint auf Ubuntu basiert und bis auf die Oberfläche – Cinnamon, Mate oder KDE – alles gleich ist, kann ich hier auch die Seite wiki.ubuntuusers.de sehr empfehlen. War mir bisher immer eine gute Hilfe für kleine Probleme und dem Lernen.

  2. Rüdiger sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis auf wiki.ubuntuusers.de.
    Wenn ich das früher gewusst hätte, ich wäre im Kenntnisstand viel weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.