Eigene Cloud wie Nextcloud statt Google

Wem seine Daten lieb sind, versucht nicht alles über Google und Co zu speichern. Ich nutze seit vielen Jahren Nextcloud, bzw. den Vorgänger Owncloud, von welchem Nextcloud ein Fork ist.

Was sind die Vorteile?

Volle Hoheit über die eigenen Daten, ein System was vieles kann, Kontakte, Kalender, Dateien, Onlinekonferenz, Austausch, usw usf. Es gibt viele Plugins die Nextcloud erweitern und zu einem super Tool machen. Neben der vollen Hoheit über die eigenen Daten.

Was ist der Nachteil?

Ich brauche eigenen Webspace. Im optimalen Fall auf einem deutschen Server.

Hierfür kann ich ich unteren Link empfehlen, Serverprofis, haben guten und günstigen Webspace, für den Anfänger bis zum Profi.

Profiwebhosting von Serverprofis

Einfach mal probieren, kostet nicht viel, kann auch schnell wieder gekündigt werden.

Natürlich gibt es noch andere Systeme, klar, habe ich mich vor Jahren mal mit beschäftigt, bin aber letztendlich bei Owncloud/Nextcloud geblieben. Owncloud ist so ein bisschen wie das alte OpenOffice, die wichtigsten Entwickler sind gegangen, es geht nicht mehr so richtig voran. Nextcloud ist in der Hinsicht wesentlich dynamischer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.